Stadionnamen   Leave a comment

In der heutigen Zeit verlieren immer mehr Sportstätten, insbesondere Fußballstadien, ihre traditionellen Bezeichnungen. Sie werden gegen x-beliebige Sponsorennamen ausgetauscht und zu lieblosen Statusobjekten. Die Geldgeber erhoffen sich durch das finanzielle Engagement Werbung für ihre Produkte und ein positives Image. Die Eigentümer, wie Vereine und Städte, sehen bei den Verträgen lediglich Zahlen auf ihren Bilanzen, nicht aber ihren eigentlichen Wert für die Allgemeinheit.

Der Verlust des Individuums ist eine mehr als bedenkliche und traurige Entwicklung im modernen Sportgeschäft und unserer Gesellschaft, dabei waren und sind die Bezeichnungen der Stadien oft elementarer Bestandteil der Identifikation eines Anhängers mit seinem Verein. Die Fans verbinden die Namen mit ihrem ersten Stadionbesuch, an glorreiche Erfolge und schmerzhafte Niederlagen. Das Stadion ist das Wohnzimmer eines jeden Fans, der mit seinem Verein durch gute und schlechte Zeiten geht. Traditionelle Stadionnamen deuten dabei zumeist auf die Geschichte, einen legendären Spieler oder schlicht auf die Lage der Spielstätte hin, in der sich Wochenende für Wochenende tausende von Menschen verlieren.

Bei dieser Entwicklung stellen sich einige Fragen:

Wird es unseren Kindern noch möglich sein, eine Identifikation mit Stadien und ihren Vereinen aufbauen zu können oder werden Namen nur noch Handelsobjekte sein, die beliebig austauschbar sind?

Haben es sich Legenden des Sports und Persönlichkeiten mit ihren Leistungen nicht eher verdient einem Stadion den Namen zu geben?

Wird der fortlaufende Trend anhalten und werden bald sämtliche Bauwerke unserer Städte nach Sponsoren benannt sein – wann wird gar der erste Mensch seinen Namen für Geld verkaufen?

Stadionkult hat es sich zum Ziel gemacht gegen das Vergessen der traditionellen Stadionnamen anzukämpfen und verwendet daher ausschließlich die traditionellen Bezeichnungen der Sportstätten. Bei Stadien der neuen Generation wird auf die Bezeichnung, die sich im Volksmund verbreitet hat, zurückgegriffen.

Im Folgenden findet Ihr eine Auflistung individueller Stadionnamen. Die Liste wird im Laufe der Zeit aktualisiert und fortgeführt:

  • Ruhrstadion (Bochum)
  • Weserstadion (Bremen)
  • Westfalenstadion (Dortmund)
  • Dreisamstadion (Freiburg)
  • Volksparkstadion (Hamburg)
  • Niedersachsenstadion (Hannover)
  • Müngersdorfer Stadion (Köln)
  • Waldstadion (Frankfurt am Main)
  • Max-Morlock-Stadion (Nürnberg)
  • Ostseestadion (Rostock)
  • Neckarstadion (Stuttgart)

Veröffentlicht 9. August 2013 von stadionkult

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: